loader image

2,2 Millionen Euro mehr für städtische Werbeflächen

2,2 Millionen Euro mehr für städtische Werbeflächen

Für die Vermietung der eigenen Werbeflächen bekommt die Stadt Frankfurt demnächst fast doppelt so viel Geld wie bisher und das garantiert.

Möglich war das nur durch die Neuvergabe der Werberechte, mittels einer Ausschreibung. Nur so konnte die Stadt Frankfurt unter Leitung von Planungsdezernent Mike Josef herausfinden, was die Werberechte der Stadt tatsächlich Wert sind.

Jahrelang hatte es Ärger um die Ausschreibung gegeben, nun unter einer neuen Leitung und unter Zuhilfenahme eines am Markt bekannten Beratungsunternehmens, der Firma Urban Consultants, wurde die Ausschreibung in mehreren Losen erfolgreich durchgeführt. Die neuen Verträge starten zum 01.01.2018 für 8 Jahre und werden in der Zeit knapp 18 Millionen Euro mindestens mehr Einnahmen generieren, da außerdem eine umsatzabhängige Komponente enthalten ist, kann es auch noch mehr werden.

Fast 10 Jahre hat die Kommune vergeblich versucht eine Ausschreibung auf die Beine zu stellen. Erst jetzt mit einer fachlichen und fachjuristischen Beratungsfirma an der Seite konnte es endlich umgesetzt werden.

PS   unter der Rubrik Projekte finden sie Stellungnahmen einzelner Städte zu der Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen UrbanConsultants.

Teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Mehr Über das Thema